In der freien Natur sind Ameisen ein wichtiger Bestandteil des Ökosystems. Hat man die krabbelnden Insekten jedoch im Haus oder in der Wohnung werden sie schnell sehr lästig. Um sich vor Ameisen zu schützen bzw. sie wieder loszuwerden, gibt es eine Reihe an Tipps und Tricks, die man befolgen sollte.

Ameisenart bestimmen

Zunächst ist es wichtig herauszufinden, um welche Art es sich handelt bzw. woher die Ameisen kommen. Für Laien erscheint das erst einmal schwierig, denn äußerlich gibt es zwar deutliche Unterschiede, ohne direkten Vergleich und geschultes Auge, sind diese aber nur schwer festzustellen. Es geht daher auch nicht um die genaue Benennung der Art, sondern um die Unterscheidung, ob es sich um Holzameisen oder andere Arten handelt.

Die Unterscheidung ist insofern wichtig, dass Holzameisen im Haus leben, sich im Gehölz einnisten und dieses nach und nach zerstören. Unter Umständen können so schwere Schäden bspw. am Dachstuhl entstehen, die die Statik des Hauses beeinträchtigen. Der bekannteste Vertreter dieser Art ist die Braune Holzameise. Sollten Sie diese Ameisenart in ihrem Haus vorfinden, ist die Zusammenarbeit mit einem professionellen Schädlingsbekämpfer zwingend notwendig.

Ameisen lokalisieren

Die Lokalisierung des Ameisenbefalls ist zum einen zur Identifizierung und zum anderen zur Bekämpfung sehr wichtig. Ameisen dringen in der Regel durch kleinste Spalten oder Ritzen auf der Suche nach Nahrung in Wohnungen ein. Der Vorteil: Meist bilden sie dabei die bekannten Ameisenstraßen, die leicht zurück zu verfolgen sind. Somit kann man feststellen, ob die Ameisen von draußen kommen oder sich im Haus eingenistet haben. Letzteres deutet auf Holzameisen hin, worauf hin man den Rat eines professionellen Kammerjägers einholen sollte. Zudem werden Schwachstellen im Mauerwerk, Baumängel, Schäden an der Fassade oder Ritzen und Spalten unter Türen aufgedeckt. Diese Mängel sollten beseitigt werden, was den Ameisen das Eindringen bereits deutlich erschwert.

Anlocken vermeiden

Wie bereits erwähnt, dringen Ameisen in der Regel auf der Suche nach Nahrung in Häuser und Wohnungen ein. Dabei werden sie entweder von offen stehenden Speisen, offen gelagerten Lebensmitteln, schlechten Hygieneverhältnissen oder einer schlechten Müllentsorgung bzw. –aufbewahrung angelockt.

Tipps und Tricks gegen Ameisen im Haus

  • Obst und Gemüsen immer abgedeckt, dunkel und möglichst weit vom Boden entfernt lagern
  • Obst und Gemüse regelmäßig auf Frische kontrollieren
  • Schalen oder ähnliche Aufbewahrungsbehälter regelmäßig auswischen
  • Lebensmittel und Vorräte in luftdichten Behältern lagern
  • Abfälle und Essensreste zeitnah in Mülltonnen außerhalb des Hauses entsorgen
  • Müll in fest verschließbaren Tüten entsorgen

Schädlingsbekämpfung im MK

Sie suchen einen professionellen Schädlingsbekämpfer im Märkischen Kreis und Umgebung? – ACE Zydek Schädlingsbekämpfung

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>