Wespen sind im Grunde keine Schädlinge, sondern äußerst nützlich für das heimische Ökosystem. Zum einen tragen sie natürlich einen großen Teil zur Bestäubung von Pflanzen bei, zum anderen sorgen sie aber auch für ein Gleichgewicht unter den Insekten. Um das Wespenvolk zu ernähren erbeuten sie eine Vielzahl von anderen Insekten wie Spinnen, Raupen, Fliegen, Blattläuse oder auch Heuschrecken. Wespen sind daher nicht nur für die Natur ein wichtiger Helfer sondern ebenso für Gartenliebhaber.

Wespen als Lästlinge

Lästig werden Wespen in der Regel nur, wenn sie sich direkter am bzw. im Haus ansiedeln oder man im Sommer draußen Essen und Getränke verzehrt. Wer kennt das Problem nicht: Kaum sind die Utensilien für das Frühstück oder das Grillen auf dem Tisch, tauchen Wespen auf und machen sich über die Lebensmittel her. Die natürliche Reaktion des Menschen ist es, die Hautflügler verscheuchen zu wollen. Dabei sollte man allerdings hektische Bewegungen wie nach ihnen zu schlagen dringend vermeiden. Wie allgemein bekannt ist, versuchen sich die Wespen daraufhin zu verteidigen. Oftmals endet das mit schmerzhaften Stichen. Für unempfindliche Menschen ist ein Wespenstich zwar schmerzhaft aber in der Regel ungefährlich. Bei Allergikern hingegen kann das Gift der Wespe im schlimmsten Fall zu einem anaphylaktischen Schock führen.

Tipps um Wespen fern zu halten

Eine sichere Methode um Wespen von Lebensmittel fern zu halten gibt es nicht. Allerdings gibt es einige simple Tipps, die man befolgen sollte, wenn man auf das Essen im Freien nicht verzichten möchte:

  • Lebensmittel so lange wie möglich im Haus lagern und erst kurz vor dem Verzehr nach draußen bringen.
  • Lebensmittel auch auf dem Tisch so lange wie möglich abgedeckt lassen. In verschließbaren Boxen oder zumindest mit einem Tuchen abdecken.
  • Getränke (vor allem zuckerhaltige) abdecken. Dafür eignen sich z.B. Bierdeckel sehr gut.
  • Viele Menschen berichten von guten Erfahrungen mit Geruchsstoffen wie Basilikum, Kaffee, Zitronen oder Nelken, die Wespen fern halten sollen. Die Wirkung solcher Mittel ist jedoch nicht bewiesen.

Wann muss man etwas gegen Wespen unternehmen?

Zum Problem werden Wespen in der Regel nur, wenn sie sich direkt im oder am Haus angesiedelt haben. Kommt man dem Wespennest zu Nahe fühlen sich die Wespen bedroht und gehen zur Verteidigung über. Das kann für Hausbewohner, Haustiere und insbesondere für Kinder durchaus gefährlich werden.

Wespennester umsiedeln

Die beste Möglichkeit Wespen zu beseitigen ist eine Umsiedlung. Diese sollte allerdings stets von einem professionellen Schädlingsbekämpfer durchgeführt werden. Da entsprechende Schutzkleidung und die richtige Durchführung enorm wichtig sind. Von Giftsoffen wie Wespenspray raten wir dringend ab. Durch eine unsachgemäße Anwendung gefährden Sie nicht nur sich, sondern auch Mitmenschen und Haustiere. Eine Bekämpfung mit Giftstoffen wird dann notwendig wenn Wespennester auf eine andere Weise nicht zu entfernen sind. Dies sollte ausschließlich in enger Absprach mit Ihrem Kammerjäger geschehen.

Für eine professionelle Wespenbekämpfung im Märkischen Kreis und Umgebung wenden Sie sich an die ACE Zydek Schädlingsbekämpfung.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>