Mäuse sehen zwar süßen aus, gelten aber als große Hygiene- und Materialschädlinge und das nicht ohne Grund. Die kleinen Nagetiere können sich rasant vermehren, verunreinigen Räume und Lebensmittel und übertragen eine ganze Reihe von ernstzunehmenden Krankheiten.

In Häuser und Wohnungen treten sie meistens in der kalten Jahreszeit auf. Im Herbst und Winter suchen die Mäuse dort nach Nahrung und einem sicheren Unterschlupf. In beheizten Gebäuden finden sie beides vor, weshalb sie sich dort auch schnell einnisten. Gerade Kellerräume in alten Gebäuden sind sehr anfällig für Mäuse, da es dort immer irgendwelche Einschlupfmöglichkeiten für die Nager gibt. Das können Löcher oder Risse in der Fassade, offenstehende Rohre oder nicht verschlossene Schächte, Gitter und Fenster sein. Generell finden Mäuse immer einen Weg ins Innere, wenn sie von etwas angelockt werden. In der Regel sind das offen bzw. falsch gelagerte Lebensmittel und Vorräte oder ein falsche Umgang mit der Müllbeseitigung.

Mäusebefall vermeiden

Mäuse werden, wie bereits angesprochen häufig von Essenresten, offen gelagerten Lebensmitteln und Vorräten oder sonstigen Abfällen angelockt. Um einen Befall von Mäusen im Haus zu verhindern, sollte man daher folgende, einfache Verhaltensregeln beachten:

  • Lebensmittel und Vorräte in fest verschließbaren Behältern in Schubladen oder Schränken lagern. Am besten eignen sich dazu Kunststoff- oder Glasbehälter. Papier, Karton oder Alufolie hingegen können Mäuse problemlos zerbeißen. Vermeiden Sie die offene Lagerung von Lebensmitteln, insbesondere von Obst, Gemüse, Nüssen, Getreide und ähnlichem.
  • Halten Sie Haustiere, sollte deren Futter ebenfalls fest verschlossen gelagert werden. Viele Futtermittel basieren auf Getreide und stellen für Mäuse eine beliebte Futterquelle dar. Die Verpackungen und Tüten stellen Mäuse vor keine größere Herausforderung.
  • Sauberkeit und Hygiene sind für die Vermeidung von Schädlingen äußerst wichtig. Das gilt nicht nur für Mäuse, sondern auch für jede andere Art. In einem sauberen und hygienischen Haushalt, ist die Wahrscheinlichkeit eines Schädlingsbefalls deutlich geringer. Das bedeutet natürlich, dass bei einem Befall automatisch unhygienische Zustände herrschen. Mangelnde Hygiene und Sauberkeit sind nur ein Grund von vielen für ein Auftreten von Schädlingen.
  • Bei der Müllentsorgung sollte man vor allem beachten, dass die Abfälle richtig entsorgt werden und stets gut verschlossen sind. Essensreste sollten daher auf keinen Fall im Kompost oder über die Toilette entsorgt werden. Nutzen Sie dafür reißfeste und verschließbare Mülltüten und entsorgen Sie die Lebensmittel über den Restmüll.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>