So gut wie jeder hat zur Weihnachtszeit einen Baum in der Wohnung stehen. Die wenigsten wissen aber, dass man sich mit dem Weihnachtsbaum gleichzeitig auch eine Vielzahl an Insekten ins Haus holt. Milben, Käfer, Spinnen, Motten und viele andere Insekten leben das ganze Jahr über auf und in Bäumen. Im Winter ziehen sich viele dieser Insekten zurück und verstecken sich in den Bäumen zum Winterschlaf. Kommt der Baum allerdings von der Kälte ins warme Wohnzimmer, erwachen die Tiere wieder und werden aktiv.

Keine ernsthafte Gefahr

Eine ernsthafte Gefahr geht von den Insekten in der Regel nicht aus. Die meisten von ihnen sind eh so klein, dass sie mit bloßem Auge nicht sichtbar sind. Dennoch zeigen Studien, dass sich in einem Baum bis zu 25.000 Insekten aufhalten können und unter Umstände gehören auch Zecken dazu. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist sehr gering, allerdings sollte man Zecken nicht unterschätzen.

Insekten nicht ins Haus bringen

Um auf Nummer sicher zu gehen und sich keine Insekten wie Zecken oder Milben ins Haus zu holen, gibt es einige simple Möglichkeiten wie man die Tierchen loswird:

  • Den Weihnachtsbaum nach dem Kauf an einem mindestens 8°C warmen Ort lagern.
    Bei einer Raumtemperatur von mindestens 8°C werden die Insekten wieder aktiv und suchen nach Nahrung. Geeignete Orte sind z.B. Keller, Garagen oder Heizungsräume. Dort finden die Insekten keine Nahrung und sterben innerhalb weniger Tage ab.
  • Schütteln Sie den Baum gründlich bevor Sie ihn in der Wohnung aufstellen. So fallen nicht nur bereits trockene Nadeln ab, sondern auch einige der restlichen Insekten.
  • Nachdem Sie den Baum geschmückt haben, sollte man sich kurz Zeit nehmen, um sich auf Zecken abzusuchen.
  • Auch wenn das Risiko minimal ist, sollten Kinder und Haustiere nicht unbedingt unter den Weihnachtsbaum kriechen.

Auch wenn das Risiko für Zecken oder andere Insekten im Weihnachtsbaum sehr gering ist, ist diese Vorgehensweise zu empfehlen. Befolgt man diese Tipps, steht einem schönen Fest ohne krabbelnde Überraschungen nichts mehr im Wege.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>