Spinnen werden von vielen Menschen als ekelig oder lästig wahrgenommen, obwohl sie eigentlich Nützlinge sind. Sie fressen eine große Menge an Insekten und stellen damit einen wichtigen Teil des Ökosystems dar. Schäden richten Spinnen nur in den seltensten Fällen an und zwar durch Verschmutzungen an Hauswänden o.ä. Die üblichen Hauswinkelspinnen sind dafür aber nicht verantwortlich.

Schäden durch Spinnen

Heckenlauer- und Mauerspinnen hingegen siedeln sich in großen Mengen an der Fassade an und können diese durch Netze, Nahrungsreste, Ausscheidungen und ähnliches beschädigen. Um solche Plagen in den Griff zu bekommen, ist eine professionelle Spinnenbekämpfung zu empfehlen.

Tipps gegen Spinnen im Haus

Bei Spinnen im Haus handelt es sich wie bereits erwähnt in den meisten Fällen um Hauswinkelspinnen oder Weberknechte. Schäden im wirtschaftlichen oder hygienischen Sinn richten diese Tiere nicht an. Sie treten in der Regel auch nicht in großen Ansammlungen auf, sodass regelrechte Plagen sehr unwahrscheinlich sind. Dennoch möchte man auch einzelne Tiere nicht unbedingt im Haus haben. Um das zu vermeiden bzw. die Spinnen zu entfernen gibt es einige simple aber effiziente Möglichkeiten.

Fliegengitter anbringen

Fliegengitter helfen nicht nur gegen Fliegen, Wespen, Käfer und andere Fluginsekten, sondern ebenso gegen Spinnen. Spinnen kommen häufig durch Ritzen, Rollladenkästen oder offene Fenster ins Haus. Fliegengitter sind eine günstige und einfache Möglichkeit um das zu verhindern. Mittlerweile gibt es auch sehr feinmaschige Netze, die kaum noch sichtbar sind.

Eingänge abdichten

Nicht nur Fenster sollten geschützt sein, sondern auch sämtliche Eingänge und Einlässe abgedichtet werden. Spinnen reichen die kleinsten Ritzen und Spalten um ins Haus einzudringen. Dass daher nicht alles völlig abgedichtet werden kann ist einleuchtend. Insbesondere Spalten unter Eingangs- und Wohnungstüren lassen sich jedoch mit Gummilippen o.ä. recht leicht beseitigen.

Spinnen meiden Geruchsstoffe

Häufig ist zu lesen, dass sich Betroffene mit Lavendel gegen Spinnen schützen. Angeblich mögen Spinnentieren diesen Geruch nicht und halten sich davon fern. Gleiches gilt für Zitronenduft. Bestätigen lässt sich die Wirkung von solchen Geruchsstoffen nicht, allerdings dürfte es auch nicht schaden.

Sauberkeit gegen Schädlinge

Was für sämtliche Schädlinge und Insekten gilt, gilt auch für Spinnen. Wohnungen oder Häuser in denen regelmäßig geputzt und viel Wert auf Hygiene gelegt wird, haben in der Regel keine Probleme mit unerwünschten Tieren. Natürlich können auch in sauberen Wohnungen vereinzelt Spinnen oder andere Insekten auftreten, denn einen 100%-igen Schutz gibt es eh nicht.

Tipp: Die Tipps Geruchsstoffe und Sauberkeit lassen sich recht einfach kombinieren, indem man Putzmittel mit Lavendel- oder Zitronenduft nimmt.

Nützliche Spinnen-Gadgets

Um Spinnen lebendig aus dem Haus zu entfernen, gibt es eine Reihe sehr praktischer Gadgets. Einfach gesagt, sind das Fangvorrichtungen, die das Einfangen und Aussetzen der Achtbeiner aus „sicherer“ Entfernung ermöglichen: Youtube-Video Spinnen Gadget

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>